Berlin-Brandenburg-Airport.de
Airport Berlin Brandenburg Fliegen Hotels





Hotels

Rund um den Flughafen Berlin Brandenburg (BER) entstanden zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten in direkter Nachbarschaft. Natürlich gibt es auch Hotels in der näheren Umgebung. Ein Hotel ist das InterCityHotel Berlin-Brandenburg Airport. Dieses Hotel bietet jeden Tag spezielle Sonderangebote, wobei sein größter Pluspunkt darin besteht, dass der Fußweg zum Terminal nur 200 Meter beträgt. Solche Unterkünfte sind sehr praktisch, wenn sich Abflüge oder Ankünfte wegen technischer oder sonstiger Probleme so lange verzögern, dass die Passagiere über Nacht in einem Hotel untergebracht werden müssen. Für Menschen, die außerhalb von Berlin wohnen, ist es empfehlenswert einen Tag vorher anzureisen, da sie sich so eine Menge Hektik ersparen. Man ist dadurch vor unvorhergesehenen Zwischenfällen geschützt, die sonst dazu führen, dass man seinen Flug verpasst. Außerdem kann man auf diese Weise den Abend oder, je nach Abflug den Vormittag, noch nutzen und Berlin besichtigen. Ob Streik, Vulkanausbruch oder Witterungsbedingungen: Bei einem Flughafen, auf dem es nationale, innereuropäische und internationale Abflüge und Ankünfte gibt, kann es immer zu Problemen kommen, die eine Unterbringung von Passagieren in umliegenden Hotels nötig machen.

Berlin Brandenburg Airport

"Ein Großflughafen für Berlin", oder "Aus drei mach eins!" Bei Berlins wechselvoller Geschichte ist es nicht verwunderlich, dass sich der Luftverkehr nicht, wie in anderen Städten auf einen Großflughafen konzentriert, sondern auf drei Flughäfen verteilt. Nach der Wiedervereinigung wurde jedoch beschlossen, dass die deutsche Hauptstadt einen Airport erhält, der ihrer würdig ist: einen Großflughafen, der die Flugbewegungen von Tegel, Tempelhof und Schönefeld bündelt und der sich zu einem Drehkreuz zwischen Ost und West entwickelt. Schönefeld sollte zu dem Flughafen Berlin Brandenburg International, kurz BER, ausgebaut werden. Die dafür nötige Schließung von Tegel und Tempelhof wurde in die Betriebsgenehmigung von BER geschrieben. Damit sollte die Befürchtung, dass das Projekt eines Großflughafens durch die Existenz zwei weiterer, mit ihm konkurrierenden Flughäfen zum Scheitern verurteilt ist, ausgeräumt werden. Dieser Plan wurde 1996 gefasst und durch richterliche Urteile untermauert. Doch gegen die geplante Schließung des symbolträchtigen Flughafens in Jahr 2008 formierte sich Widerstand: In Tempelhof landeten während der Berliner Blockade die sogenannten Rosinenbomber und gewährleisteten dadurch die Versorgung der abgeschotteten Stadt.

Airport
> Airlines
> Exklusive Lage
> Geschichte
> Hotels
> Kapazitaeten
> Namensgebung
> Zum Nachdenken
Berlin
> Berlin Airport BER
> Rolle in der Hauptstadtregion
> Zukunft des Airports bei Berlin
Brandenburg
> Flughafenstandort
> Luftfahrt in Brandenburg
> Tourismus
> Wirtschaftsstandort
Fliegen
> Abflug
> Ankunft
> Billig fliegen
> Flugbuchung
Hotels
> Hotel buchen
> Stadtplan
deutsch | english | polski | impressum